Unsere Tradition reicht weit zurück

Erste Generation – Heinrich Peiker

Seit Generationen spielen Pferde eine große Rolle im Leben der Familie Peiker. Begonnen hat es  Mitte der 60er Jahre mit Heinrich Peiker, der die Leidenschaft für Pferde in der Familie entfachte. Fragt man heute nach Heinrich Peiker, lautet die Antwort mit großer Wahrscheinlichkeit: Er war mit allen Sinnen Firmengründer und Reiter.

Zweite Generation – Andreas Peiker

Schon im frühesten Alter sprang der Funke auf dessen Sohn Andreas Peiker über. Mit Domherr, seinem ersten eigenen Pferd, nahm er regelmäßig an Turnieren teil. Sein sportlicher Ehrgeiz wuchs immer weiter und bald war auch für Andreas Peiker klar: eine Kindheit und Jugend ohne Pferd? Unvorstellbar.

Dritte Generation – Carina und Gloria Peiker

Auch für Carina und Gloria Peiker ist Reiten das Thema Nummer eins. Während Gloria noch zur Schule geht und den wöchentlich stattfindenden Reitstunden entgegenfiebert, darf Carina ihre große Leidenschaft tagtäglich ausleben. Sie absolviert die Ausbildung zur Pferdewirtin (Schwerpunkt klassische Reitausbildung) auf dem Hofgut Liederbach und erfüllt sich dort ihren persönlichen „Wunschtraum“, indem sie ihr Hobby zum Beruf macht.

Auch bei Gloria macht sich das reiterliche Talent bereits deutlich bemerkbar. Wie ihre große Schwester hat sie der sportliche Ehrgeiz bereits im Kindesalter gepackt und auch sie ist sich sicher: Das Glück dieser Erde liegt auf dem Rücken der Pferde.